Vorwort

Wer mich nicht kennt, fragt sich sicherlich, warum ich hier das Thema Krebs aufgreife. Leider hatte ich schon sehr viele Gelegenheiten persönliche Erfahrungen mit der Krankheit zu machen und werde auch in Zukunft noch viel Erfahrung sammeln müssen. Seit gut 2,5 Jahren lebe ich mit der Krankheit "Desmoplastischer Klein-rundzelliger Tumor" und ich möchte auf den folgenden Seiten gerne darüber schreiben.

Warum möchte ich das?

Dafür gibt es mehrer Gründe:

Ich möchte mich auf diesem Wege gerne anderen Leuten mitteilen. Aber auf keinen Fall um Mitleid zu ernten. Vielleicht überlegt sich ja auch der eine oder andere nochmal ein bisschen, wie er mit sich selbst umgeht und fängt an gesünder zu leben. Ich möchte hier auf keinen Fall den Moral-Apostel spielen aber man sieht viele Sachen plötzlich mit ganz anderen Augen als vorher. Ein sehr wichtiger Grund für mich diesen Text zu schreiben ist die Hoffnung anderen Leidensgenossen Mut zu machen. Krebs bedeutet nicht immer sofort das Ende. Ich denke, ich habe eine sehr gute Art entwickelt, mit der Krankheit umzugehen. Ich kann zwar keine Anleitung schreiben, wie man mit so einer Diagnose umzugehen hat aber vieleicht kann ich trotzdem als kleines Vorbild dienen. Nicht nur für Kranke. Zu guter letzt will ich das Internet mit diesem Text bereichern, da es fast keine Daten über diese Krankheit im Netz gibt.

Ich möchte mich schon mal bei allen bedanken, die sich die folgenden Seiten komplett durchlesen. Ich bin nicht gerade der geborene Schreiber aber ich gebe mir mühe. (Wer Rechtschreibfehler findet darf sie auch behalten) :-)

Es würde mich sehr freuen, wenn ich ein kleines Feedback erhalten würde. Und wenn jemand seinen Weg durch Krankheit und Therapie noch vor sich hat, ich bin für alle Fragen offen und würde mich freuen, wenn ich helfen kann.

Diesen Text widme ich meiner Familie. Ohne meine Eltern und meine Schwester, wäre mein Weg um einiges schwerer gewesen. Danke, dass ihr für mich da seid.

Zum Bericht